Internet-Writeboard

Ihr schreibt gerne? Dann seid ihr hier richtig!
Schreibt als Writer Rezensionen, als Jorunalist News über die Welt, oder aber seid einfach nur Leser und lest & kommentiert, was die anderen so schreiben.

Jeder hier kann auch eigenes zeigen.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Neueste Themen
» Ich bin (wieder :D) da
Mi Jun 05, 2013 8:06 am von Shika

» Twisted stellt sich vor
Di Apr 02, 2013 2:22 am von Shika

» IPhone oder S3 oder..?
Sa März 30, 2013 8:28 am von Sphex

» Assozationen
Mi Jan 23, 2013 4:12 am von Chira

» Das Rosenspiel
Mi Jan 23, 2013 4:11 am von Chira

» Stadt Land Fluss - mal anders
Sa Jan 19, 2013 3:39 am von DragonJojo

» Oceana schaut vorbei *-* <33
Mi Jan 16, 2013 6:47 am von Gast

» Tschüss, ich gehe!
Sa Jan 12, 2013 5:50 am von Shika

» Laden
Mi Jan 09, 2013 5:31 am von Xiria

Unsere Partner:

Das Team
Administration
Moderation

Besucherzaehler

Teilen | 
 

 Kamichama Karin

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
avatar
Himeka
Writer
Writer


BeitragThema: Kamichama Karin   Mi Aug 15, 2012 10:54 pm

>>I AM GOD!<<





Bestenfalls könnte man Karin als durchschnittlich bezeichnen. Sportlich eine Niete und schulisch auch eher am unteren Ende der Notenskala angesiedlet, fristet sie ein ziemlich erfolgloses Leben. Sie fühlt sich elend und allein gelassen, bis sich eines Tages alles ändert:
Der magische Ring ihrer Mutter hat die Macht, sie zur Göttin zu machen! Schon bald aber muss sie erkennen, dass der Ring nicht nur Gutes mit sich bringt, denn böse Mächte wollen ihn in ihren Besitz bringen ...




Mit "Kamichama Karin" bringt uns Koge-Donbo direkt in die Welt voller Götter und magischen Wesen. Als Hauptfigur wurde Karin erwählt, ein ziemlich durchschnittliches Mädchen beim ersten hinsehen, doch schon bald wird man in ihre Welt entführt! Geheimnisse werde entdeckt und die Gefühle der Charaktere bleiben nicht aussen vor.
Die Reihe Kamichama Karin wurde in Japan mit 7 Bänden abgeschlossen und eine Fortsetzung schon veröffentlicht. Jedoch bleibt die Fortsetzung in Deutschland aus und so müssen sich die Deutschen mit den 7 Bänden zu Frieden geben. Der erste Band von der Serie wurde in Japan 2003 veröffentlicht und 2005 konnte man dann endlich die Serie beenden. Erstmals tauchte der erste Band in Deutschland 2005 auf, bis 2007 die Serie vollständig auf dem Markt zu finden war.

japanischer Verlag: Kodansha Ltd.; Tokyo
deutscher Verlag: Egmont vgs verlagsgesellschaft mbH, Köln
ISBN:
Band 1: 978-3-7704-6379-4
Band 2: 978-3-7704-6380-0
Band 3: 978-3-7704-6381-7
Band 4: 978-3-7704-6382-4
Band 5: 978-3-7704-6383-1
Band 6: 978-3-7704-6337-1
Band 7: 978-3-7704-6661-0

Die Mangas sind ab den 12. Lebensjahr zu empfehlen, sie enthalten keine sexuellen Handlungen (außer ein oder zwei Küsse) und sind sehr "niedlich" gehalten. Jeder Manga kostet in Deutschland 5€, in Österreich 5,20€. Sie snd nur als Taschenbücher erhältlich!







Worum geht es in den Mangas?
Karin ist eine Niete in Sport, schlecht in der Schule und hat niemanden, den sie sich anvertrauen kann. Ihr Tante scheint sie nicht zu mögen, ihr einzigster Gefährte: Shii-chan, ihre schwarze Katze. Doch nun ist auch Shii-chan tot. Als Karin das Grab ihres Haustieres besucht trifft sie einen Jungen, der sich später als Kazune-kun herausstellt. Er und seine Cousine suchen nach den göttlichen Dämmerungsringen, die der Professor Kujo hinterlassen hat. Ausgerechnet das Erbstück von Karins Mutter ist so ein Ring. Kaum hat das Kazune herausgefunden hat er Karin verärgert und sie möchte nciht mehr mit ihm reden. Als Karin das Grab ihres Haustieres wieder besucht erscheint erneuter Besuch, der meint, er könne das Haustier wieder zu Leben erwecken, wenn Karin ihn den Ring gibt. Doch bevor es dazu kommt greift Kazune ein und entlarvt den Besucher - Kiriro, ebenfalls ein Träger eines Ringes. Kazune schützt Karin, diese soll weglaufen, was sie zunächst macht, doch läuft sie Himeka, Kazunes Cousine über den Weg, die genau zu Kazune möchte. Wieder ladet Karin bei dem Ausgangsort, wo Kazune und Kirio bereits einen Kampf mit ihren Göttlichen Erscheinung verrichten. Himeka wird verletzt und Karin aktiviert die Kräfte von ihrem Ring und kann sich zu einer Göttin verwandeln. Gemeinsam mit Kazune bringt sie Kiriro zum Rückzug.
Die Wege unserer Freunde trennen sich für ein halbes Jahr und der Alltag hängt in der Luft, bis Himeka und Kazune im Frühjahr wieder auftauchen. Sie laden Karin zu sich nach Hause ein, damit sie zusammen gegen die Bösen Mächte kämpfen können, wenn es wieder zum Kampf kommen sollte. Karin nimmt an und kann sogar auf eine Privatschule, zusammen mit Himeka und Kazune gehen. Doch der Feind lauert noch immer - Kiriro ist ausgerechnet der Schülersprecher von der neuen Schule und Karin weiß nicht was sie machen soll.
Im Laufe der Handlung kommen sich Karin und Kazune näher, neue Charaktere tauchen auf, auch treffen sie auf einen neuen Feind: eine neue Göttin. Das Ziel ist fast allen klar: Himeka.
Sie ist de Tochter des Professors, in ihr sind die Forschungsarbeiten des Professors versteckt. Durch einen dummen Fehler wurde sie als kleines Kind geteilt, somit ist eine Hälfte bei Karin und Kazune und die andere Hälfte beim Feind - Kiriro und Kirika. Nun versuchen Kiriro und Kirika an die andere Hälfte von Himeka zu kommen.
Im letzten Teil kommt das größte Geheimnis zu Offenbarung: Karin ist die Mutter von Himeka (sie wurde zurück gesetzt und ihr Gedächnis gelöscht) und Kazune ist in Wahrheit ein Klon vom Professor persöhnlich.

Die gesamte Serie hat einen weiten Spannungsbogen, was dazu führt, dass die Handlung kein bisschen langweilig wird. Auch ist die Entwicklung zwischen den beiden Charakteren Karin und Kazune sehr interessant, da Kazune einerseits streng und etwas kaltherzig wirkt, aber so bald es um Karin geht eine andere Seite aufzieht. Karin hingegen ist wie ein aufgebrachtes Huhn, sobald jemand etwas peinliches sagt.
Ebenfalls ist es interessant, wie Michiru (erster Auftritt Band 3) auf Kazune reagiert, der genauso wie Professor Kujo aussieht.
Alles in einem ist dies ein sehr amüsanter Manga, der einen wahrhaftigen niedlichen Stil hat und trotzdem noch ernst genug für die Handlung ist. Das Ende ist so gestaltet, dass es ein Happy End und trotzdem noch ein offenes Ende ist.
Auf einer Werteskala von 1 bis 10 würde die gesamte Serie bei etwa 9 liegen, da die Handlung und die Charaktere perfekt miteinander harmonieren und es keine Umreimheiten aufgetaucht sind.

_______________________________________________________________
Anmerkung zum Amazon-Link: Noch nicht gestattet, wird nach gereicht.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://kuesten-clan.forumotion.com
 

Kamichama Karin

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

 Ähnliche Themen

-
» Karin Dor

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Internet-Writeboard :: Rezensionen :: Rezensionen :: Buchrezensionen :: Manga-